Kleiner Astronaut

Der Kleine Astronaut

ist eine tolle Datei, mit der man mehr kann, als „nur“ ein T-Shirt oder eine Kissenhülle zu verschönern. Gut, ich habe ein T-Shirt und eine Kissenhülle verschönert. Die Kissenhülle habe ich aus einem Reststück Sternchenstoff genäht und dann den Astronauten darauf mit Flex gebügelt. Ja, ich verwende ein simples Bügeleisen und keine Presse. Zu der verwendeten Flexfolie steht weiter unten mehr Info.

Die Dateien von Herzideen sind gerade bei Makerist im Angebot! 50% !!!


Was mir persönlich beim T-Shirt nicht so gut gelungen ist, ist die Sichtbarkeit der Ballonfäden und der Ballon Rechts aussen. Diese sind Dunkelblau, weshalb sie nur beim persönlichen Anschauen (sprich ohne Kamera dazwischen), gut sichtbar sind.

Dies war aber ein Aufmerksamkeitsfehler meinerseits. Das es auch besser geht, siehst du gleich. Ebenso habe ich hier nicht aufgepasst und bei dem Wort „ab“ nicht auf die ausschnitte im a und b geachtet, die sind irgendwie verschollen gewesen…obwohl eigentlich da. *lol*

 

 

 

 

 

 

Hier bei dem Kissen sieht man eine deutliche Verbesserung der Schnüre. Dadurch, das ich darauf geachtet habe, die Zwischenräume in Hellblau zu plotten, kommen auch die Schnüre in Dunkelblau wesentlich besser zur geltung.

Aber auch Hier muss ich mir selber merken, an das Visier vom Helm zu denken. Die Spiegelungen sind zwar drin (sieht man in Real gut), aber das Visir selber ist etwas zu dunkel.

Trotzdem liebt mein 6 Jähriger Sohn das Kissen und somit wurde es umgehend beschlagnahmt und nun hat es einen Platz in seinem Bett gefunden.

Tja – das war es aber immer noch nicht. Die Dateien können nämlich auch auf eine andere Weise toll genutzt werden. Als STICKER 🙂 Bei Ebay habe ich mir ganzseitiges Aufkleberpapier besorgt. Und per Print & Cut habe ich den Astronauten erst eingefärbt, dann gedruckt und schließlich geschnitten. Und Voila – Aufkleber fertig. Meine habe ich für „Geschenkpapier“ genutzt. Da ich möglichst gerne Dinge wiederverwende, sammel ich Papier… *tüddeldü* und da dieses meist nicht Kindgerecht ist, gibt es halt Aufkleber drauf. Dadurch muss ich nicht unnötig Geld für Geschenkpapier ausgeben, es ist etwas nachhaltiger und mir gefällt das auch tausendmal besser, da persönlicher.

 

 

 

 


Die Datei vom Kleinen Astronauten bekommst du bei Herzideen.

Und kleiner Tipp: Die Dateien von Herzideen sind bei Makerist gerade mit 50% im Angebot!!!


Meine Flexfolien beziehe ich zur Zeit bei HappyFabric. Diese sind wirklich sehr hochwertig. Meine verwendeten Folien müsse: 60° Wäsche mit über 1000 Umdrehungen überstehen, dazu noch Weichspüler und TROCKNER! Und diese Kriterien erfüllen die Folien von HappyFabric.

Plotterdatei *Freebie * Herzideen & #teampony

Von Herzideen, #twopony Haarbändern, Freebie und mehr…

 

Zunächst möchte ich mich bei Herzideen & #twopony bedanken, das ich probeplotten durfte. Wiedereinmal hat alles reibungslos geklappt. Die Dateien sind – wie bisher immer – vollständig und gut zu verwerkeln – oder zu verplotten ^^

#twopony ist ein Freebook, ein kostenloses Schnittmuster/ Anleitung zum erstellen von super schicken Haarbändern. Die Haarbänder sind wirkich toll und ultra simpel zu nähen. Da dies aber definitiv nicht für ein stylisches Haarband reicht, gibt es noch dafür extrem geniale Plotterdateien. Ich Eumel komme auf solche Ideen ja nicht – glücklicherweise aber andere. Und somit habe ich auch zwei #twopony Haarbänder genäht. Eines in (Samt ähnlicher Stoff) Schwarz und eines in Rosa mit PUNKTEN *g*

Die Haarbänder sind toll, die Dateien auch – aber ich befürchte, mir stehen Haarbänder nicht.

Vielleicht liegt es auch einfach daran, das ich noch nicht die optimale Farbe/ Farbkombination und Breite gefunden habe. Da hier noch genug Stöffchen herum saust, habe ich aber noch die Möglichkeit weitere zu machen. Und entweder verschenke ich diese oder zieh sieh halt unserem Heron an… (der sieht dadurch soooo Jugendlich aus! – ER ist 5!)

Haarband Haarband

Der sieht doch einfach ultra stylisch aus, oder? Die anderen beiden wollten nicht mitmachen. Odin hat sich wohl geschämt (wird 10…und ist eher der „Pate“ und Bilbo …dem könnte man das mehrfach als Halstuch umwickeln…Parson Russell Terrier)

Auch wenn ich der Meinung bin , ich habe eine Hexennase – gibt es dennoch ein Seitlich – Nicht Schokoladen-Bild von mir. Wenn ich schon testen darf, dann muss das auch seine richtigkeit haben. Hexennase (Himmelfahrtsnase – was auch immer) – hin oder her!

Haarband

Und in Rosa mit Pünktchen natürlich auch noch…

Haarband Haarband

Wenn auch Du gerne ein Haarband selber nähen möchtest (ist wirklich nicht schwer!), bei #teampony (FB Gruppe) findest du das Freebook.  In der Gruppe von Herzideen findest du nicht nur Anleitungen und Freebooks – sondern auch noch Freebies. Und soviel sei gesagt, es gibt bald ein neues Freebie.

Bei dem Haarband ist es aber nicht geblieben! Gestern kam mir spontan noch eine Idee, die ich zwingend umgehend umsetzen musste.

Meine Wildschweinborsten Haarbürste bekam eine Aufhübschung. Damit finde ich sie nun sehr hübsch und sie muss nun zwingend sichtbar für jedermann – äh – Frau – herumliegen ^^ Plotterdateien sind halt einfach herrlich vielseitig.

Wildschweinborstenbürste WildschweinborstenbürsteWildschweinborstenbürste

Zudem möchte ich mich noch ganz Herzlich bei Nicole von Herzideen bedanken. Nicole hat mich gestern (11.05.) in Ihr Stammtam aufgenommen und ich bin immer noch am rum hibbeln & dauerfreuen. Dankeschön ^^


Hier nochmals alle Links zusammen gefasst

Herzideen Webseite

Herzideen FB Gruppe

#teampony FB Gruppe

Danke Probeplott bei Herzideen

Herzideen Probeplott zum #2 – Danke  !

Bei diesen Dateien handelt es sich um Wort/ Text Dateien, die nicht nur mit Flex (auf Stoff) oder Venyl (zb. für Wände) aufgebracht werden können. Sondern diese können auch per Print & Cut als zb. Aufkleber genutzt werden. Hier, auf der Facebookseite von Herzideen, kannst du dir einige (sehr schöne!) Ideen mit diesen Dateien anschauen.

Meine Umsetzung sieht folgendermaßen aus:

Danke Herzideen Danke Herzideen

Verwendet habe ich dafür ein Stück Laminat (Holzoptik, mit Maserung). Dieses habe ich aber geweisst, da es mir nicht recht gefiel (zuviel Braun). Der Plott (Venylfolie in Bordeaux & Hellviolett/ Flieder) ist auf einem Vintagepapier aufgebracht, der von Blümchen umschmeichelt wird ^^ Natürlich durfte ein Band nicht fehlen. Damit das Loch davon nicht so offensichtlich ist, habe ich noch eine Hortensienblüte darauf angebracht.

Besuch doch einfach mal Herzideen Logo auf Facebook. Die Dateien von Herzideen sind auf Markerist erhältlich. Zudem gibt es bei Facebook auch immer mal wieder Verlosungen oder auch Probeplotter Aufrufe. Die Ideen und Umsetzungen meiner Kreativen Mit-Plotterinnen *g* , sind ebenfalls dort zu sehen und wirklich wunderschön. Ich sitze bereits am nächsten Projekt, was mir jetzt schon wieder viel Freude bereitet. Sei gespannt, was es diesmal wird 🙂

Plotterdatei von Herzideen Logo *

Blütenstanze von Stampin´UP!

Vintagepapier von Kartino *

*Links zu Facebookseiten

Fotoheft von saal-digital.de #2

Das Fotoheft ist eingetroffen!

Und damit möchte ich heute darüber informieren, wie das Fazit lautet. Für die Eiligen unter Euch: Es ist seinen Preis wert und ich werde bei saal-digital.de nicht das letzte Fotoheft / Fotobuch bestellt haben.

Das Fotoheft hat mich überrascht. Denn ich hatte mit einem Heft gerechnet, also maximal 100 g/m² pro Blatt und auch Vorder & Rückseite – hatte ich mir viel dünner vorgestellt. Stattdessen sind die einzelnen Seiten sehr stabil, hochwertig und sehr schön gedruckt. Die Vorder & Rückseit (Cover, Einband – wie auch immer) sind aus stärkerem Plastik. Dadurch ist nicht nur ein guter Schutz gewährleistet, es lässt sich auch abwischen. Sehr praktisch!

Natürlich beschreibt der Hersteller sein Fotobuch auch genauer. Trotzdem habe ich irgendwie was dünneres erwartet.

Jede einzelne Seite besteht aus einem stabilen Premium Papier mit einer Grammatur von 200 g/m². Im Gegensatz zum belichteten Fotobuch, erhalten Sie mit dem Fotoheft die gedruckte Variante: Seite für Seite gestochen scharfe Bilder und brillante Farben in naturgetreuer Fotoqualität dank hochwertigem 6-Farb-Druck auf Premium Papier.

Zitat von saal-digital.de

 

Die Bindung ist eine Ringbuchbindung, wie man sie kennt.

Die Fotodrucke sind sehr hochwertig und wirklich gut, sofern man die richtigen Fotos aussucht. Mir sind leider 2,3 Fehler unterlaufen – wodurch die Qualität nur mittelmäßig ist. Dies ist aber mein Fehler gewesen und nicht Herstellerbedingt. Je höher und besser die Qualität der ausgewählten Fotos, desto höher ist auch die Produktqualität. Kann ich anhand meines Fotoheftes sehr gut feststellen. Und man sollte zwingend nochmal eine zweite Person drüber gucken lassen *hihi*. Mir ist auch noch ein Flüchtigkeitsfehler beim Schreiben passiert.

Statt „Roter Milan“ ist es ein „Roter MERLIN“ geworden. Oh man! Aber das werde ich gekonnt „flicken“.

Das Fotoheft traf gestern Mittag ein und wurde in einer stabilen A4 Versandtasche (Karton) versendet. Dadurch ist auch ein guter Versandschutz gegeben. Was ich sehr begrüße; Es wurde darauf verzichtet, das Buch in Folie zu verpacken. Es wiederspricht sich zwar etwas, das ich darauf achte, aber dann ein Fotoheft habe, was aus selbigem besteht – allerdings würde die Verpackungsfolie in den Müll wandern. Das Fotoheft wird auf ewig bei mir bleiben. Daher finde ich es sehr löblich, das saal-digital.de auf unnötige Verpackung verzichtet hat.

Was ich auch lobend erwähnen möchte: Es befindet sich weder ein Logo noch ein Barcode auf dem Heft.

Fotos vom Heft folgen noch nachträglich. Wer es nicht erwarten kann, auf Instagram habe ich eine Collage zusammen gestellt.

 

Vielen Dank nochmal an Saal-Digital.de, das ich das Fotoheft testen durfte.

Fotoheft von saal-digital.de

Morgen müsste mein Fotoheft von saal-digital.de eintreffen.

Spätestens aber Freitag. Auf Instagram bin ich auf saal-digital.de aufmerksam geworden. In einer Anzeige, das Tester für das Fotoheft gesucht werden. Erst habe ich es ignoriert, doch dann kam mir die Idee – hey – warum eigentlich nicht? Ein Fotoheft von meinen Zeichnungen. Zumindest von einigen.

Also  direkt mal beworben und auch eine Zusage erhalten. Die Zusage beinhaltet natürlich nicht nur den 20€ Gutschein, den ich für diesen Test erhalten habe (für das Fotoheft), sondern auch selbstverständlich die Bitte einen oder mehrere Testberichte abzuliefern.

 

Auf der Webseite von Saal-Digital.de  habe ich mir die Software herunter geladen und nachdem Norten sie freigegeben hat, auch installiert. Das ging Problemlos, wie ich es auch schon von anderen Fotobuchanbietern her kenne.

Im Anschluss ging es direkt ans Werk. Kind war im Kindergarten, Hunde am pennen – Ruhe, wunderbar!

Die Software wurde gestartet – was einen ticken zu lange dauerte, meiner Meinung nach. Lag vielleicht am Netz. Als dann die Übersicht kam, habe ich mich für die Kategorie Fotobücher entschieden und dort „Fotoheft“ ausgewählt. Denn dies ist das Produkt, wofür ich mich beworben habe, also wird auch dieses getestet.

saal-digital Fotoheft

Startübersicht der Software von saal-digital

Die Übersicht und einzelnen Kategorien ist sehr übersichtlich. Gut zu finden und verständlich. (Gibt auch Menschen, die soetwas nicht ständig nutzen)

Die Bewerbung der Fotobücher (Links) mit ab 19,95€ könnte man ruhig ändern, da die Kleinen Fotohefte (Minis) schon ab 4,95€ erhältlich sind. Ansonsten gibt es die gewohnten Kategorien, wie Wandbilder, Karten,

Fotogeschenke usw. Diese habe ich mir aber bis jetzt noch nicht näher angesehen, da mich erstmal nur mein Fotoheft interessiert.

saal-digital Fotoheft

Unterkategorie der Fotobücher

Dann ging es in die Bearbeitung/ Erstellung.

 

Rechts ist ein Menü zum Auswählen verschiedener Eigenschaften. Unter anderm die Grids (Aufteilung der Fotos, falls gewünscht), Masken und Rahmen – aber auch Hintergrundbilder/ Farben. Hier ziehe ich saal-digital.de definitiv Punkte ab, denn die Masken, Rahmen und vor allem die Cliparts, sind nicht so schön geraten. Und ich liebe Cliparts!saal-digital FotoheftLinks ist das Menü, indem die Ordnerstruktur angezeigt wird, direkt darunter die Fotos/ Grafiken, die in dem ausgewählten Ordner sind. Das einfügen der Fotos ist wirklich einfach. Das Foto wird mit der Maus angeklickt (festhalten) und einfach auf das Fotobuch gezogen. Loslassen – fertig. Nun kann dieses noch verbessert oder ein wenig aufgehübscht werden.

Ist man mit der auswahl der Fotos und der Gestaltung des Fotoheftes zufrieden, legt man es in den Warenkorb. Der Button dazu befindet sich Recht, Unten und ist Rot.

Anschließend werden die Daten (Anschrift, Bezahlung etc.) angegeben und das Fotobuch samt Daten gesendet. Natürlich erhält man nach abschluss eine Rechnung bzw. Bestellbestätigung per Email.

saal-digital Fotoheft

Dies ist nur ein Beispiel für die Software. Mein Fotoheft sieht selbstverständlich anders aus.

Gestern (Dienstag) Vormittag habe ich das Heft erstellt und heute Vormittag hatte ich die Versandbenachrichtigung in meinem Emailpostfach. Ich rechne also stark damit, das ich das Heft Morgen (Donnerstag) in den Händen halten kann.

Mein Heft ist übrigens A4 Groß, Hochformat, 16 Seiten und hat mich nach Abzug des 20€ Gutscheines noch 2.90 € gekostet *g*

Wie die Qualität und das Heft an sich ist, werde ich dann berichten.

Hier geht es noch einmal zu Saal-Digital, wenn du dich für Instagram interessierst & angemeldet bis, kannst du meinen Account dort gerne besuchen 🙂

 

Lavendelbusch plottert Probe bei Herzideen

Nicole von Herzideen hatte einen Aufruf bei Facebook, indem sie Probeplotter(innen) sucht, für ihre wirklich sehr schönen Dateien. Nicole erstellt sehr schöne Plotterdesigns und wendet diese natürlich auch selber an. Auf ihrer Facebook & auch auf ihrer Webseite kannst du super schöne Beispiele sehen. Ein Besuch lohnt sich alle male.  Auch bietet sie Freebies an, die wirklich in keiner Sammlung fehlen sollten – wie ich finde (tüddeldüüü).

Aber zum eigentlichen Thema:  Ich habe mich beworben und durfte mich austoben.

Für den Anfang habe ich mich erstmal an den schönen Dateien für „Mein erstes Kindergarten Fotoalbum“ gewagt. Dabei gibt es nicht nur Dateien für Print & Cut (habe ich gewählt), sondern auch ein Schnittmuster für das Album, welches ich aber nicht genäht habe (nur ein bißchen) – sondern aus Cardstock erstellt habe.

Der Umschlag ist aus Weißem SnapPap (Veganes Leder). SnapPap lässt sich unkompliziert nähen und kleben und zählt zu meinen Lieblingsmaterialien. Zudem ist es auch noch Waschbar und äußerst robust – also genau richtig, für ein Fotoalbum.

Die einzelnen Fototaschen sind mit Folien verstärkt, entweder als einzelnes Fenster oder als Klarsichthülle ( Tüte). Die darin enthaltenen Hintergrundpapiere sind zum wenden oder auch komplett austauschbar.

Ich habe für die Bindung Ringe gewählt, die wieder zu öffnen sind. Dadurch kann ich das Album jederzeit erweitern, was gerade für Fotoalben sehr praktisch ist.

KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen

Links:

Finde Herzideen auf Facebook

Herzideen Webseite  – Informationen & Shop

 

 

Der WitchWatchChallengeClub

…ist geschlossen!

Leider mussten wir unseren Challengeblog schließen, aber auf Lavendelbusch geht es weiter.

Natürlich wurde unsere Gewinnerin der Schüttelkarten Challenge benachrichtigt. Sie wird, sofern sie mich kontaktiert – ihren Gewinn natürlich erhalten.

Ich möchte mich bei allen Bastlerinnen ganz Herzlich bedanken, die an unseren Challenges teilgenommen haben. Eure Werke waren super schön und es hat uns wirklich viel Spaß gemacht.

Und mit dieser kleinen Collage schließt es sich.

wwcc Ende

Aber das ist ja nicht das Ende der Kreativität! Nein. Das wäre ja auch schrecklich! Ohne geht es nicht 🙂

In den nächsten Tagen werde ich endlich mein neustes Werk vorstellen können. Dabei handelt es sich um ein Gästebuch. Dieses Gästebuch befindet sich gerade in der Endphase und ist ein Geschenk für meine Schwester und meinen Schwager, die im August diesen Jahres heiraten werden.

Es besteht aus 70 Seiten (beidseitig zu beschriften), zudem ist der Einband aus SnapPap (ich liebe es!) und verfügt auch über einen Verschluss. (SnapPap & Messingteil) Naürlich ist es Handgebunden, was eine extreme Aufgabe war, aber es hat irre Spaß gemacht. Also, freut euch auf Fotos 🙂

Guten Rutsch

2016 geht zur Ende – und somit möchte ich euch einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Dieses Jahr war überwiegend ein Jahr zum in die Tonne kloppen, leider. Zuviel Stress, viel negatives. Kaum hatte man Radio oder den Fernseher angeschaltet, überall Anschläge, Tote, Morde – jeden Monat starb ein Prominenter (ganz zu schweigen von den vielen Menschen, die keiner erwähnt hat). Alles in allem: etwas zu dunkel, dieses Jahr.

Eigentlich freue ich mich auch jedes Jahr auf Weihnachten. War in diesem Jahr nur kurzfristig mal der Fall. Wir schmücken immer am 1. Adventswochenende – so auch dieses Jahr.

Ganz ehrlich? – Ich hätte darauf verzichten können. Ganz schrecklich! Aber es gab auch Positives: Unser Sohn hat sich sehr über die Geschenke gefreut und gleich alle aufgerissen *hihi*, das Essen am 1. Weihnachtstag ist meinem Mann und Mir wieder fantastisch geglückt 🙂 und was ich auch sehr schön fand (und noch immer finde): Unser Weihnachtsbaum duftet! Es ist seit wir hier wohnen (5 Jahre) – der erste Baum, der seit dem aufstellen immer wieder herrlich duftet. Das brauche ich und das liebe ich.

Da sitzt du Abends völlig platt auf der Couch und dann schwebt dir der Duft der Tanne in die Nase. Herrlich 🙂

Für das Neue Jahr habe ich keine Vorsätzte. Weder Gute noch Schlechte. Denn daran halten tut man sich in 99% der Fälle eh nicht und ich finde es auch völlig sinnfrei. Ich hoffe einfach nur, das 2017 ein gutes, schönes, gesundes und fröhliches Jahr wird. Das unser Garten dieses Jahr viel Ertrag bringt, das alle Vorhaben umsetzbar sind und werden. Das unser Sohn das letzte Kindergartenjahr genießt – ab September (ist glaube Anfang) geht das arme Kind in die Schule *heul* Gestern war der doch noch ein ständig kreischendes Baby….

Ja und ansonsten. Ah, doch ein Vorhaben habe ich, sobald das Wetter es zulässt. Die Garage von meinem Nachbarn! Die wird als aller erstes fertig gestellt. Bob Marley wird nochmal neu gemalt – der sieht so blöd aus, das ertrage ich nicht länger *gg* Che ist gut, Frank Zappa & Hendrix sind auch bislang ok 🙂 Aber der Bob – ne.. Malerische Katastrophe.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch,

Einen Guten, Gesunden Rutsch ins Neue Jahr.

Lea

Waidmannsheil Karten mit Hirsch & Fuchs

Ich habe diese Waidmannsheil Karten schon vor einer Weile gemacht und es bis jetzt nicht geschafft, sie endlich mal zu zeigen!

Leider kann ich sie über DaWanda etc. nicht verkaufen. DaWanda hat mittlerweile wohl einen Höhenflug und verlangt utopische Gebühren. Das würde sich auf die Karten niederschlagen und das möchte ich nicht.

Wer interesse an den Karten hat, kann sich gerne melden.

Es sind je 4 Stück. (4 Fuchs, 4 Hirsch)

Gearbeitet sind sie selbstverständlich mit hochwertigem Papier & Stempeln.

Die Karten sind Standartgroß. (10 x 14 cm). Selbstverständlich gehören zu diesen Karten noch passende Umschläge.

Wenn jemand eine oder mehrere – oder auch alle Karten haben möchte, bitte einfach eine Email schreiben. (admin@lavendelbusch.net)

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Kiste, statt Wenn Buch

Wir haben heute zwar denn 11.11.  – aber dieser Beitrag über die Wenn Kiste, wird erst am 15. veröffentlicht.

Die Wenn Kiste ist nämlich ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwester. Und es wäre ziemlich blöd, wenn sie die vorher schon sieht. Auch wenn nicht ersichtlich ist, was darin ist.

Wenn Kiste

Aber das… werde ich jetzt schreiben *hihi*

Wenn…

-du etwas Heißes brauchst )

-du etwas poetisches brauchst

-du etwas Süßes zum rühren brauchst

-du etwas weiches für deinen Kakao benötigst

-du erkältet bist

-du etwas zum schreiben benötigst

-du etwas zum verbasteln brauchst

-du etwas entspannung nötig hast

-du ein neues Halsband brauchst

– ich will einen Adventskalender!

Wenn KisteFür die Kiste habe ich einen Karton upcycelt. Vor einiger Zeit habe ich aus dem Lidl so Klebefolie mitgenommen, die ich sehr schön finde. Damit wurde der gesamte Karton eingedeckt.

In Word habe ich den „WENN KISTE“ – Titel und auch die Beschriftungen der Umschläge gemacht.  Das schöne an diesen Wenn – Büchern oder halt in diesem Fall, der Wenn Kiste – man kann viele, tolle Kleinigkeiten einbringen. Für mich ist die Wenn Kiste praktischer. Den einige Dinge hätte ich nicht in ein Buch rein bekommen. Außerdem kann diese Kiste später noch für Kleinkram, als Aufbewahrung genutzt werden.

Ich bin übrigens sehr froh, das Envelope Punch Board zu haben. Es ist wirklich am einfachsten, damit Umschläge zu basteln.

Nachtrag: Da meine Schwester sicherlich noch nicht alle Tüten geöffnet hat (glaube ich…) – gibt es z.Z. keine Auflösung, was alles enthalten ist.

Die Datei von dem Adventskalender ist übrigens von Flati.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...