Herzideen „Bärenstark“

Ein Bärenstark Plott

Herzideen Bärenstark

Herzideen  hat zusammen mit Jojolino  ein Sommerevent gestartet, wobei Herzideen den Plott „Bärenstark“ stiftete und Jojolino das Schnittmuster „Krumm & Schief“.

Leider habe ich zur Zeit einiges um die Ohren, weshalb mein T-Shirt einfach nicht wollte und dass, obwohl der Schnitt wirklich einfach ist. Aber nun gut, manchmal ist das halt so.

Deshalb habe ich mich dann dazu entschieden: Wird es halt gerade. Fertig. Lieber nähe ich das „Krumm & Schief“ nochmal in muse nach 🙂

Der Plott hat auch nicht ganz so geklappt. Ich habe für die Stoffmalstifte etwas zu viel mit Wasser rum gefusselt – wodurch die Farben etwas verlaufen sind. Aber irgendwie gefällt es mir so unperfekt ganz gut.

 

Plotterdatei Bärenstark: Herzideen

T-Shirt: Jojolino

Schnittmuster gibt es hier: Krumm & Schief

Flex,braun: PlotterAnne

Mein kleines Glück – Hasi

Mein kleines Glück umgesetzt als Karte

Nicole hat ja ganz wundervolle Plotterdateien, darunte rauch „Mein kleines Glück“. Das diese nicht immer auf T-Shirt, Pulli und co geplottet werden müssen, zeige ich dir heute.

Meine Umsetzung ist ein Mix. Und dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Umrisse: Schwarze Vinylfolie (Marke weiss ich nicht mehr)

Applikationsstoff: Velours

Stoffmalstifte, womit ich Hasi coloriert habe.

Vinyl ist auf keinen Fall für Stoff geeignet, zumindestens nicht für Tragbaren. Auf einer Karte o.a. ist das (fast) kein Problem, aber waschbar ist Vinyl nicht. Die Stoffmalfarben habe ich bei Amazon gekauft. Zuerst dachte ich, die seien doch nicht so gut – dann habe ich aber einfach schattierungen mit der helleren Farbe übermalt bzw. verblendet und siehe da: Klappt ja doch. Allerdings fehlt mir ein farbloser Verblenderstift und einer in Hautfarben. Aber diese werde ich mir zusätzlich noch besorgen.

Das colorieren ist an sich die langwierigste Sache. Denn soll die Farbe auf Stoff halten, muss sie 6 Stunden trocknen(!!!!) und anschließend durch Bügeln fixiert werden. Dies kann ich mir aber aufgrund der Tatsache, das Hasi für eine Karte ist , sparen. *schweiss abwisch*

Appliziert habe ich mit meiner Pfaff. Die kann das auch – ich eher nicht. Deshalb ist das wohl eher zum brüllen komisch, als wunderschön geworden. Aber ich habe mir mühe gegeben und häßlich ist es auch nicht geworden 🙂

Mein kleines Glück Hasi Mein kleines Glück Hasi Kleines Glück Hasi

Das Designpapier ist von Action (gott, ich liebe das Papier von denen…)

Die Plotterdateien sind von Herzideen

Die Datei „Kleines Glück“ kannst du direkt bei Makerist erwerben

oder auch bei Alles für Selbermacher

Kleiner Astronaut

Der Kleine Astronaut

ist eine tolle Datei, mit der man mehr kann, als „nur“ ein T-Shirt oder eine Kissenhülle zu verschönern. Gut, ich habe ein T-Shirt und eine Kissenhülle verschönert. Die Kissenhülle habe ich aus einem Reststück Sternchenstoff genäht und dann den Astronauten darauf mit Flex gebügelt. Ja, ich verwende ein simples Bügeleisen und keine Presse. Zu der verwendeten Flexfolie steht weiter unten mehr Info.

Die Dateien von Herzideen sind gerade bei Makerist im Angebot! 50% !!!


Was mir persönlich beim T-Shirt nicht so gut gelungen ist, ist die Sichtbarkeit der Ballonfäden und der Ballon Rechts aussen. Diese sind Dunkelblau, weshalb sie nur beim persönlichen Anschauen (sprich ohne Kamera dazwischen), gut sichtbar sind.

Dies war aber ein Aufmerksamkeitsfehler meinerseits. Das es auch besser geht, siehst du gleich. Ebenso habe ich hier nicht aufgepasst und bei dem Wort „ab“ nicht auf die ausschnitte im a und b geachtet, die sind irgendwie verschollen gewesen…obwohl eigentlich da. *lol*

 

 

 

 

 

 

Hier bei dem Kissen sieht man eine deutliche Verbesserung der Schnüre. Dadurch, das ich darauf geachtet habe, die Zwischenräume in Hellblau zu plotten, kommen auch die Schnüre in Dunkelblau wesentlich besser zur geltung.

Aber auch Hier muss ich mir selber merken, an das Visier vom Helm zu denken. Die Spiegelungen sind zwar drin (sieht man in Real gut), aber das Visir selber ist etwas zu dunkel.

Trotzdem liebt mein 6 Jähriger Sohn das Kissen und somit wurde es umgehend beschlagnahmt und nun hat es einen Platz in seinem Bett gefunden.

Tja – das war es aber immer noch nicht. Die Dateien können nämlich auch auf eine andere Weise toll genutzt werden. Als STICKER 🙂 Bei Ebay habe ich mir ganzseitiges Aufkleberpapier besorgt. Und per Print & Cut habe ich den Astronauten erst eingefärbt, dann gedruckt und schließlich geschnitten. Und Voila – Aufkleber fertig. Meine habe ich für „Geschenkpapier“ genutzt. Da ich möglichst gerne Dinge wiederverwende, sammel ich Papier… *tüddeldü* und da dieses meist nicht Kindgerecht ist, gibt es halt Aufkleber drauf. Dadurch muss ich nicht unnötig Geld für Geschenkpapier ausgeben, es ist etwas nachhaltiger und mir gefällt das auch tausendmal besser, da persönlicher.

 

 

 

 


Die Datei vom Kleinen Astronauten bekommst du bei Herzideen.

Und kleiner Tipp: Die Dateien von Herzideen sind bei Makerist gerade mit 50% im Angebot!!!


Meine Flexfolien beziehe ich zur Zeit bei HappyFabric. Diese sind wirklich sehr hochwertig. Meine verwendeten Folien müsse: 60° Wäsche mit über 1000 Umdrehungen überstehen, dazu noch Weichspüler und TROCKNER! Und diese Kriterien erfüllen die Folien von HappyFabric.

Lavendelbusch plottert Probe bei Herzideen

Nicole von Herzideen hatte einen Aufruf bei Facebook, indem sie Probeplotter(innen) sucht, für ihre wirklich sehr schönen Dateien. Nicole erstellt sehr schöne Plotterdesigns und wendet diese natürlich auch selber an. Auf ihrer Facebook & auch auf ihrer Webseite kannst du super schöne Beispiele sehen. Ein Besuch lohnt sich alle male.  Auch bietet sie Freebies an, die wirklich in keiner Sammlung fehlen sollten – wie ich finde (tüddeldüüü).

Aber zum eigentlichen Thema:  Ich habe mich beworben und durfte mich austoben.

Für den Anfang habe ich mich erstmal an den schönen Dateien für „Mein erstes Kindergarten Fotoalbum“ gewagt. Dabei gibt es nicht nur Dateien für Print & Cut (habe ich gewählt), sondern auch ein Schnittmuster für das Album, welches ich aber nicht genäht habe (nur ein bißchen) – sondern aus Cardstock erstellt habe.

Der Umschlag ist aus Weißem SnapPap (Veganes Leder). SnapPap lässt sich unkompliziert nähen und kleben und zählt zu meinen Lieblingsmaterialien. Zudem ist es auch noch Waschbar und äußerst robust – also genau richtig, für ein Fotoalbum.

Die einzelnen Fototaschen sind mit Folien verstärkt, entweder als einzelnes Fenster oder als Klarsichthülle ( Tüte). Die darin enthaltenen Hintergrundpapiere sind zum wenden oder auch komplett austauschbar.

Ich habe für die Bindung Ringe gewählt, die wieder zu öffnen sind. Dadurch kann ich das Album jederzeit erweitern, was gerade für Fotoalben sehr praktisch ist.

KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen KiGa Fotoalbum Herzideen

Links:

Finde Herzideen auf Facebook

Herzideen Webseite  – Informationen & Shop

 

 

SnapPap genäht

In unserem Adventskalender von der Wichtelgruppe, gab es ein tolles genähtes Etui für Stifte. Aus Snap Pap. Das war das erste mal das ich davon gehört habe und es ist genial!

Für meine Schwester, die Heute Geburtstag hat, habe ich eine Tabaktasche genäht. Aus Snap Pap.

Hat 1A geklappt – auch wenn meine NäMa bissel rum gesponnen hat und einige NÄhte nicht 100% schön geworden sind. Egal.

Ich hoffe, meiner Schwester gefällt es 🙂

Verpackung ^^ Natürlich mit meinem Tomte 🙂

Tilda {Kuscheltiere im Skandinavischen Stil}

Tilda HaseEijeh – ich habe meinen ersten Tilda-Hasen genäht… und dabei ist es in wenigen Tagen nicht geblieben.

 

 

 

 

Tilda HaseEin weiterer, großer Hase (Dame ^^) und Miniatur-Häschen sind gefolgt… Ein Foto der Hasen-Dame folgt noch. Dieser Kleine Hase wird auf/ im Oster-Kranz an der Tür Wache schieben, aber nur für Ostern. Ihm fehlt noch ein bissel Deko und der Kranz ist auch noch nicht fertig.

Das nähen von Ostereiern bereitet mir Schwierigkeiten *seufz* vielleicht sollte ich lieber auf Herzen umsteigen ^^

 

 

 

Tilda Schnecke

Als allererstes war aber die Schnecke – die fand ich schon immer super toll.

Mal gucken, wo das noch hinführt ^^

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen