Hausstaub ade mit Swiffer XXL – ein Test!

Wieviel Staub, kann Swiffer ertragen?

Diese Frage stellte ich mir bereits bei der Bewerbung über Trnd zum Swiffer Test. Denn wir leben staubig *g* Zwar nicht in einer Wüste, aber manchmal kommt es mir so vor.

Warum? – Nun, wir haben 2 Schäferhunde, 12 Meerschweinchen und 2 Kaninchen. Dazu kommen – normalerweise nur im Winter – noch ein Kaminofen und ein Pelletofen und gerade letzterer, staubt sehr. Obwohl dies hauptsächlich durch die Pellets selber kommt. Da meine Kleintiere auf Streu leben (jedenfalls zu 99% im Jahr) – ist da noch ein erheblicher Stauberzeuger. Nicht zu vergessen auch das Heu. Auch Heu staubt!

Zudem leben wir auf dem Land – sprich; Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Übersetzt: Wo Traktoren und Mähdrescher fahren, da ist auch Staub und da man nicht auf lüften verzichten möchte, die Türen oft im Sommer eh viel öfter sperrangelweit offen stehen – na, da macht sich halt auch der Staub breit.

Dennoch war ich ein bisschen „muffelig“ (bedeutet: sauer/ nicht erfreut) als ich sah, was unser frecher Buffetschrank auf seinem Haupt hatte. Eine wirklich dicke Schicht staub. Fand ich überhaupt nicht lustig und weil ich das überhaupt nicht lustig fand – zeige ich das Swiffertuch danach auch nicht.

…ist ja peinlich!…echt!…

Swifferpaket trndNun aber zum Test. Ich hatte mich beworben, wurde ausgewählt und dann kam auch schon mein Paket.

Der Inhalt bestand aus einem Swiffer XXL, einem normalem Swiffer und einem Bodenswiffer – aber der trockene, nicht das Wischsystem! Dazu kamen noch Marktforschungsunterlagen, Informationen und einige Swiffer für Freunde & Bekannte.

Der Zusammenbau des Swiffer & Swiffer XXL waren problemlos – ebenso der für den Boden. Ich habe dann den besagten Buffetschrank mit dem XXL getestet und auch den Boden Swiffer gleich einmal über den Boden fahren lassen. Der kleine, handlichere Swiffer durfte sich dem Flachbildschirm und ein paar Schränkchen annehmen.

 

 

nimmt 3x mehr Staub auf*

Also das kann ich definitiv unterschreiben und bestätigen. Da wir kein „Normaler“ Durchschnittshaushalt sind, verfügen wir über mehr Staub (mit Sicherheit 3x mehr *g*) und die Swiffertücher tun ihre Arbeit und erfüllen die Aussage. Da wir aber wie gesagt, darüber liegen (3x mehr), ist dann auch Ende mit der Staubaufnahme. Alles was darüber liegt, wird dann nervig.

Man muss für einen Raum zb. dann mindestens 2 Tücher benutzen – jetzt im Sommer! – Ich denke im Winter werden es mindestens 3. Und das geht dann schon ins Geld.

Swiffer Bodenwischtücher, trocken

bswiffer3 bswiffer1 bswiffer2  bswiffer4

Die sind die Verlierer des Tests. Müsste ich in Schulnoten bewerten, würden diese in unserem Haushalt eine glatte 6 bekommen. Die paar Hundehaare, die sie aufnehmen, sind lächerlich. Das meiste lassen sie links liegen oder wieder fallen. Es ist nur ein herum schieben von den Haaren – das wars. Der Boden wird weder staub noch Haar frei – eher ist es ein zusammenfegen. Aber das war es dann auch. Ohne Staubsauger, geht es einfach nicht. Vielleicht in Wohnungen, die nur eine Katze oder einen kleinen Hund beherbergen. Aber einen Haushalt mit 2 Schäferhunden – nein. Das klappt nicht.

Nachhaltigkeit/ Müllvermeidung/ Kosten

swiffer1 swiffer2 swiffer3

Dieses Thema ist für mich seit Monaten aktuell und auch nicht vorbei. Im Gegenteil. Swiffertücher sind leider nicht nachhaltig. Sie vermeiden keinen Müll, sondern produzieren welchen. Und dieser ist oft auch teuer.

Bei dm kostet ein Nachfüllpack für den Swiffer & Swiffer XXL – 2.55€ . Enthalten sind 4 Tücher, daher kostet ein Tuch ~ 0.63€, was auf den ersten Blick nicht viel sein mag. Aber überlegt mal – ich nutze pro Raum ca. 2 dieser Tücher… Wir haben ein Haus, mit 6 Zimmern, Küche und 2 Bäder (Keller zähle ich mal nicht dazu). Das heißt, ich brauche mind. 6, eher 12 von diesen Tüchern um das Haus zu entstauben. Sind pro Staubaktion ~ 7.60€. Und wie oft wischt man Staub? Ich meine, die Regel ist 1-2x die Woche. Also bezahle ich dann in der Woche 7.60€ bis 15,20€ … Und gehen wir mal vom schlimmsten aus, ich würde 2x die Woche staub wedeln – dann bin ich im Monat (a 4 Wochen) 60.80€ los. FÜR STAUB!!!!

*hihi* ehrlich gesagt, das habe ich noch nie ausgerechnet – ist aber mega interessant!

Mein Fazit

Swiffertücher sind nicht schlecht – nicht gänzlich. Sie nehmen sehr gut Staub auf und halten diesen auch recht gut in ihrem Tuch fest. Allerdings haben Swiffertücher zum Staubwischen, mir persönlich zu viele Nachteile. Deshalb werden sie auch in meinem Haushalt keinen Platz finden.  Ich werde in Zukunft auch lieber wieder mit einem Baumwolllappen oder meinen Microfasertüchern wischen. Denn diese kann ich waschen und Jahrelang verwenden. Das spart sehr viel Geld &  ist auch wesentlich Umweltschonender.

Zudem bleibe ich beim Staubsauger für den Boden.


Die Swiffertücher & Systeme wurden mir freundlicherweise kostenfrei zum testen zur Verfügung gestellt.

Die Preise habe ich mir bei dm.de geholt. (stand siehe Veröffentlichungsdatum)

Bei trnd bin ich bereits seit 2010!

* als herkömmliche Methoden wie zb. Besen etc.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar