Stationary Box – Wohlfühlbox – Geschenkebox – Zeit für dich

Hallo, schön das du vorbei schaust um dir die Stationary Box – Wohlfühlbox – Geschenkebox – Zeit für dich Box, anzusehen 🙂

Stationary BoxHeute habe ich für Kartino und Kreativbude3einhalb eine Stationary Box. Eigentlich ist sie für Briefe, Umschläge etc. gedacht – quasi als kleiner Sekretär für Unterwegs , oder so ähnlich.

Ich habe diese Box allerdings in eine Wohlfühlbox/ Geschenkebox/ Zeit für dich – Box umfunktioniert. Denn wir haben den 8. Dezember und Weihnachten ist nah! Und es gibt immer wieder Menschen, die wir zwar gerne beschenken möchten – wo uns aber nichts 100% passendes einfällt. Und diese Box kannst du so anpassen und befüllen, wie du es für richtig hälst.Weihnachtszauber

In meinem Fall habe ich die Box mit Dingen befüllt, die ich für gut befinde. Die genaue Aufzählung vom Inhalt, findest du am Ende von diesem Beitrag.

Da ich ja im Kartino Designteam bin, möchte ich dir natürlich auch gerne Empfehlungen geben, welches Papier ich dafür verwendet habe und was du bei Kartino alles dafür findetst, um deine eigene Stationary Box zu basteln.

Stationary Box Stationary Box Stationary Box Stationary Box

Für die Karte

Flieder in Premium – Struktur

Heide in Premium – Struktur

Mittelbraun aus dem Frozen Forest Papierblock *leider ausverkauft*

Teelicht

Motivklebeband – Capsule collection Metallic gold
Box selber

Satinband 12 mm

Kraftpapier 300 g/m²  {von Papierstücke}

Brad auf dem Band aus meinem Sammelsurium

Häkelband aus meinem Sammelsurium

Eine Anleitung findest Du ohne Probleme im Inernet. Meine stammt von Jenni Pauli.

Diesen Beitrag habe ich für Kartino & die Challengeseite Kreativbude3einhalb zusammen erstellt. Da wir gerade die heiße Phase der Weihnachtszeit haben und ich leider unglaublich viel zu tun habe – bin ich nicht dazu gekommen, für beide etwas eigenes zu machen. Ich hoffe, das nimmt mir niemand krum!?

Alles liebe,

Lea

Stationary Box

Stationary Box

Stationary Box

 

 

Kartino – Eine Zauberkarte

Eine Zauberkarte in Grün.

Geplant war das irgendwie weniger, gefallen tut sie mir aber ganz gut. Obwoh Grün nicht so unbedingt meine Farbe ist. Bzw.- mehrere Grüntöne (also mehr als einer) unter zubringen. Aber hey – wer nicht testet – weiss es auch nicht.

Ich habe mich für eine Zauberkarte entschlossen, da ich diese sowieso gerne mal machen wollte. Meine Grüne Geburtstagskarte ist also das Versuchskaninchen – und es hat geklappt. Sobald ich wieder mehr Zeit habe, werde ich noch einige Nachfolger davon werkeln.

Bis dahin lasse ich mir dann auch Motive einfallen bzw. besorg mir mal ein paar passende Stempel. (oder Aufkleber – die gehen auch ^^ )

Im Netz findest du auf jeden Fall genügend Anleitungen für diese Karten, weshalb ich es mir – vorerst- erspare selber eine zu werkeln. Denn ehrlich gesagt: Ich habe dafür momentan keine Zeit.

Diese Woche standen 3 (!) Geburtstage an, dazu noch Morgen (Samstag) die Feier von meinem jetzt 7 Jährigem Sohn. Dafür muss ich auch noch einiges vorbereiten und ich bin ehrlich gesagt zu spät. Bei einfach allem *lol*

So, nun aber könnt Ihr euch die Karte anschauen und danach folgen Angaben, was ich verwendet habe.

Alles liebe,

Lea

Zieht man die Kartentüren auseinander, offenbart sich langsam…

..immer mehr…

Das Motiv! Hier ein Geschenk 🙂

Verwendet habe ich von Kartino;

607 – Blütenstaubgelb Karton in 280 g/m²

907 – Grasgrün (Premium) 200 g/m²

950 – Dunkelgrün (Premium) 200 g/m²

Satin Band in Smaragdgrün

 

Die Stanzen sind nicht von Kartino, gibt aber Doppel Stiched in Viereckig. (Auch Ovale, mit Wellen)

 

Kartino – Diamantbox

Hallo, heute möchte ich euch meine Umsetzung der Diamantbox zeigen.

Diamantbox

Meine Diamantbox hat einen Deckel, zum öffnen und funkelt ganz toll! (Wo ist der verliebt drein schauende Smilie???) Ich muss zugeben, das ich zuerst dachte, diese Box sei schwer umzusetzen. Ich wurde sehr schnell eines besseren belehrt, nachdem ich mir einige Videos dazu angeschaut habe. Mir hat persönlich am besten das von Papiertante – NF gefallen. Deshalb ist sie auch verlinkt. (mit ihrem Video)

Meine Papiermaße für die Box sind: 12,7cm x 12,7cm. Gefalzt & gestanzt wird der Deckel bei: 6,35cm

Der Boden der Diamantbox wird nur gefalzt, ebenfalls bei 6,35cm

Gefalzt habe ich mit dem EVP {Envelope Punch Board}

Das Papier, besser gesagt – den Karton den ich gewählt habe, ist der Kartino Schwarz-Metallic Karton mit 300 g/m². Erst dachte ich, das er eventuell etwas zu dick sein könnte. Na – habe mich geirrt. Er lässt sich hervorragend bearbeiten (Stanzen, Falzen & Kleben) und ganz besonders toll finde ich: Er bricht NICHT beim falzen! Einige – gerade schwerere Kartonpapiere haben es in sich. Denn diese brechen beim falzen. Ist hier nicht der Fall, weshalb ich diesen Karton zum 100% weiter empfehle.

DiamantboxDiamantbox

Mit diesem Glanz und Glitzer ist es aber noch nicht getan – neiiiin. *g* Es geht glitzernd und schillernd weiter. Nämlich mit dem Elfenbein-Metallic in 250 g/m² (Umriss des Diamanten  & Unterleger auf dem Deckel). Der Diamant ist mit der Diamantstanze von Xcut gestanzt. Geh durch, wie Butter! Den Innenraum des Diamanten, habe ich mit Hologram Karton ausgefüllt.

Viel Spaß beim basteln deiner eigenen Diamantbox, wünscht dir Lea 🙂Diamantbox

 

So, hier noch, was ich verwendet habe und was du bei Kartino bekommst

  • so kannst auch du deine Diamantbox nachwerkeln.  Hier auch noch einmal der Link zum Video

 

Schwarz-Metallic Karton mit 300 g/m²

Elfenbein-Metallic in 250 g/m²

Stanzen /Dies  von Xcut

Satinband 3mm

Spiegelkarton (für zb. den Diamanten selber auch super geeignet, oder zum befüllen )

Diamantbox

 

 

 

 

 

Kartino – Metalldosen für Schokotafeln

Kartino MetalldoseMit der aufgehübschten Metalldose von Kartino,  möchte ich euch heute das bevorstehende Wochenende „versüßen“.  Vielleicht habt Ihr ja auch noch eine Dose herum liegen? Dann lasst sie nicht weiter liegen, sondern macht sie für einen lieben Menschen fertig.

Ich habe mich für eine recht einfache Idee entschieden. Sie ist recht schnell umgesetzt, der Beschenkte muss dafür auch kein Diplom im auspacken besitzen – noch nicht einmal eine Schere ^^

Ich habe mich für folgende Papier entschieden:

Elfenbein-metallic (120 g/m²)

Kraftpapier Braun (240 g/m²)

Premium Türkis (200 g/m²)

Außerdem habe ich das erste Mal Buchstaben Dies (Stanzen) verwendet. *Premiere* *g* Und zwar das Alphabetvon Xcut. Das ober Praktische an diesem Stanzset ist, das es sich auf mehrere Arten weiter verbasteln lässt.

Zunächst lassen sich die Buchstaben einfach einfarbig so weiter verwenden. Dann kann man aber den Innenraum heraus nehmen und somit einen Durchblick auf das unter liegende Papier gewähren. Oder – so wie ich es verwendet habe; Ich habe es 2-Fach ausgestanzt, in zwei unterschiedlichen Farben und diese dann wieder zusammen gesetzt.

Die Stanzteile – sprich Buchstaben – lassen sich sehr zufriedenstellend heraus nehmen bzw. fallen eigentlich einem schon so entgegen. Äußerst praktisch! Da kenne ich Stanzen, die einen zur Weißglut treiben – ist hier nicht der Fall.

Ja, wie gesagt – ich habe es einfach gehalten. Aber ich finde es trotzdem sehr schön.

Der Silberne Streifen ist Washi-Tape und die Blümchenstanze ist von ek.

Die Schokoladen Dose findest du Hier.

Das Alphabet von Xcut

 

 

Ich habe auch extra näher fotografiert, damit man die Struktur von dem tollem Premium Papier erkennt.

kreativbude33einhalb Album

Teil 3 – ein Album für kreativbude3einhalb

Für den 3. Auftritt bei kreativbude3einhalb, habe ich mich für ein Album entschieden. Genauer ein Minialbum, da es auch in deine Handtasche passt. Für welchen Anlass du es letztlich benutzt – ist natürlich dir überlassen.

Ob das Minialbum schon vorher ausfüllt oder es der/dem Beschenkten selber überlässt – alles möglich.  Denn dieses Album ist absolut individuell gestaltbar – wie auch füllbar ^^

Momentan bin ich absolut mega total in das DP (Designerpapier) „Allerliebst“ von SU verliebt. Ich liebe Blumen und ich liebe Aquarell/ Wasserfarben gemalte Blumen. Deshalb finde ich es auch total schade, das es dieses Papier nicht in Einzelbögen gibt.

Wenn dir diese Art von Alben gefällt, kannst du es natürlich problemlos nachbasteln.

Unter den Anleitungen findest du das Material und Angaben.

kreativbude33einhalb Album kreativbude33einhalb Album kreativbude33einhalb Album kreativbude33einhalb Album kreativbude33einhalb Album

Fotoalbum für die Kleinen

Fotoalben gehen immer. Daher auch mein neustes Fotoalbum für Kinder.

zum Beispiel – wie in diesem Fall – zur Taufe. Auf individuell vielen Seiten, können die Eltern Fotos einkleben und haben so eine schöne Erinnerung. Ob an einen bestimmten Tag – oder auch über das ganze Jahr. Oder an lustige Ereignisse.

Ich habe dazu CS (Cardstock) von Stampin´ Up und Faltkarten verwendet, in A4. Dadurch bekommt man (Quer verwendet) direkt ein schönes Format. Gefalzt werden die A4 Blätter bei etwa 5″. Auf jeden Fall so, das es nicht mittig gefalzt wird. (nicht auf A5) Dadurch entsteht eine Lasche.

Die Fotos können bequem in 10 x 15 cm eingeklebt werden – oder in 9×13 dann auch untereinander und pro A4 Blatt mindestens 4 Fotos.

Die Seiten sind individuell gestaltbar, ebenso die „Lasche“ die durch den Falz entsteht.

Für die Bindung habe ich Draht genommen, da ich diese Art der Bindung am liebsten verwende. (Geleimt/ Geklebte Bücher sind viel aufwendiger)

Fotoalbum

Das Cover habe ich mit dem Narwal Plott von Herzideen gestaltet. Ich finde den extrem süß und sehr passend. (Die Blubberblasen sind nicht enthalten, die habe ich zusätzlich gemacht) Verwendet habe ich Vinylfolie und für den Narwal Flex von PlotterAnne. Ja, ich habe den Narwal aufgebügelt 🙂 Wenn auch du dieses Album nachmachen möchtest – > Anleitung Narwal Fotoalbum

Fotoalbum Fotoalbum Fotoalbum

Das Cover ist mit Klettbändern verschließbar. Zudem ist der Umschlag/ Cover mit Kraftpapier gestaltet. Dieses ist noch kräftiger als Carstock und verzeiht auch etwas gröberes zugreifen 🙂

Materialliste zum nachbasteln:

  • Cardstock von zb. Stampin´UP! , Faltkarten oder auch Kartino
  • Drahtbindung von Zutter (mit der Cinch)
  • verschiedene Stempel (hier von Stampin´UP!)
  • Einige Projekt Life Karten (Hersteller ist mir leider nicht bekannt)
  • und Holz Embellishments, Klett, Band
  • Flex & Vinylfolien von PlotterAnne
  • Plotterdatei von Herzideen

Explosionsbox, die Erste

Explosionsbox – das ist nicht neu, für mich aber schon.

Und heute habe ich meine erste (und ziemlich sicher nicht die letzte) fertig gestellt. Die Anleitung war leider eine, die nicht korrekt war. Weshalb einige cm an der Box zuviel waren und der Deckel damit (und offenbar auch verkehrte angaben) – zu klein. Deshalb werde ich diese Anleitung auch nicht teilen. Ich werde eine suchen, wo die Angaben stimmen oder gleich selber eine Anleitung erstellen. Mal sehen.

Meine Explostionsbox ist auf jeden Fall dennoch fertig geworden und ich finde sie schön. In der Mitte der Box habe ich eine Dose/ Hutschachtel/ rund Dose aufgeklebt. Darin kommt das Geschenk bzw. Moneten 😉 Diese „Hutschachtel“ hat mich dennoch mehr Nerven gekostet – hat sich aber auch gelohnt.

Verwendet habe ich Cardstock von Stampin UP! (Prachtfarben & IN Colors von 2015-2017, sowie die Pastellfarben) Zudem eines meiner absouten Lieblings Designerpapiere aus der Serie „Allerliebst“. (das ist sooooo schööön! und aktuell *lol*) Das Schleifenband ist ebenfalls von Stampin UP (Satinband in Vanille Pur, was es natürlich nicht mehr gibt *seufz*)

Ich freue mich schon sehr darauf, diese Explosionsbox übergeben zu dürfen. Ob ich den Geschmack damit treffe, ist zwar etwas fraglich – aber MIR gefällt sie 🙂

Die Hortensienblüten sind übrigens Echt!

Ich finde, es gibt kaum eine Blume, die sich so hervorragend zum Basteln eigenet – wie die Hortensie. Diese Blüten sind vom letzten oder sogar Vorletztem Herbst. Diese sind in der Blütendolde selber getrocknet. Genauso gut kann man aber auch einzelne Blütchen zwischen Buchseiten pressen.  – Ich liebe Hortensien!-

Ein bisschen Meer…

Ich liebe das Meer.

Und damit auch den Maritimen Stil – oder halt auch alles, was mit Meer zu tun hat. Herzideen hat dafür natürlich auch Plotterdateien.

Diese mussten für Frottee herhalten. Von Buttinette habe ich freundlicherweise zum Geburtstag ein Handtuchset bekommen *g* (2 Handtücher, 2 Waschlappen) Frottee ist so eine Sache für sich, was das Plotten angeht. Ich habe damit aber gute Erfahrungen gemacht.

Das erste Frotteehandtuch habe ich vor 3 Jahren beplottet und es hält immer noch. Obwohl ich es bei 60 Grad wasche und auch noch oft in den Trockner werfe. Bei mir müssen „Dinge“ standhalten, ansonsten haben die hier nichts verloren.

Die Handtücher sind absolut ok, aber sehr langfaserig. Dies könnte dazu führen, das die Plotts nicht so lange halten. Aber das werde ich heraus finden. Ich verwende übrigens keine Presse, sondern ein stinknormales Bügeleisen und meistens sogar mein Reisebügeleisen!!! Nachdem aufbügeln/ pressen lasse ich die Folie erkalten, sonst ist die Flexfolie zu weich und löst sich oft wieder (auf Frottee) – dies passiert in erkalteter Form weniger bis gar nicht.

Die Motive stehen natürlich auch etwas ab – je nachdem wie lang der Frottee Flor ist.  Trotzdem eine gelungene Sache!

Im übrigen möchte ich mein schnödes IPhone 5s mal ganz arg loben! Es macht hervorragende Fotos! Ich habe zwar auch die riesige Olympus Spiegelreflex-Bla-Bla Kamera von meinem Mann, aber da habe ich keine Geduld. Jedesmal muss ich daran rumfummeln und brauche eeeewig um die richtige Einstellungen zu finden. (obwohl sie natürlich noch viel bessere Fotos macht…)

Meer Herzideen Meer Herzideen Meer Herzideen Meer Herzideen

Handtücher, Waschlappen etc. bekommst du nackig überall. Meine sind von Buttinette.

Die Plotterdateien sind von Herzideen

Die Dateien kannst du direkt bei Makerist erwerben

oder auch bei Alles für Selbermacher

Meine Plotterfolien kaufe ich bei Happy Fabric

zum Geburtstag #2

Am 10. hat eine liebe Internetfreundin aus unserer Wichtelgruppe Geburtstag. Ich habe ziemlich lange gebraucht und glaube auch nicht, das es rechtzeitig da sein wird.

Heute morgen (8.) kam mir endlich eine Idee. *besser spät als nie*

Ich habe Meli ein Domino-Kartenspiel gemacht. Überwiegend mit meinen Tomte Stempelchen. Zudem gibt es noch zwei Badeherzen mit Blutorange x Zitronen Duft.

MeliGeb MeliGeb2 MeliGeb3

wwcc Challenge zum Muttertag

designteamFür meine Mutter etwas sinnvolles zu machen oder zu finden, ist ein bißchen schwierig. (wenn auch nicht unmöglich *g*)

Da sie schon Pflanzen & Blumen zu tausenden hat – fallen diese gnadenlos weg. Schokolade kann ja jeder – also habe ich mich in diesem Jahr für „Handschmeichler“ entschieden. Kleine, feste Handcreme Herzchen. Natürlich selbstgemacht.

Verpackt in einer kleinen Schachtel, kann Muttertag kommen.

Dazu gibt es noch für den Sommer – erfrischende Badebomben für Fußbäder. (mit Minzöl & Erdbeerminzblättern, selbstgemacht) – diese sind aber noch in der Trocknungsphase, konnte ich für diese Challenge also leider noch nicht zeigen.

Und damit das ganze komplett wird, bekommt sie – warscheinlich – gleich noch eine schöne Fußcreme/ Balsam obendrauf. Mal schauen ^^

Nachtrag – Rezept

Hier kommt noch das Rezept. Ist wirklich ganz einfach.

12g Kakaobutter

6g Bienenwachs

6g Sheabutter

3g Jojobaöl (ich habe Traubenkernöl genommen)

Die festen Öle (Kakao, Bienen, Shea) werden (am besten im Wasserbad oder ganz niedrig) geschmolzen (nicht in die Microwelle!) und dann – wenn man mag – noch beduftet. Ich habe Orangenöl genommen. Dann das Jojobaöl noch dazu und alles in kleine Förmchen gießen und erkalten lassen. Fertig!

In die Hand genommen, schmelzen die Kleinen Handschmeichler und sind sehr angenehm.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen