Anleitung: Minialbum aus einem Blatt 12″Cardstock

Minialbum Dieses Minialbum macht was her und ist sparsam ^^

Es besteht aus nur einem einzigem Blatt Cardstock {12 x 12″ / 30,5 x 30,5 cm} und ist schnell gefalzt und gestaltet. Hier findest du nun die Materialliste und die Falzangaben. Gerne kannst du diese Seite verlinken oder dein Werk, wenn du magst – auch gerne im Kommentar verlinken 🙂


 

 

 

 

 

Die Materialliste

  • Ein Blatt Cardstock in 12″ x 12″ (30,5cm x 30,5cm) {Kraftpapier 300g/m2}
  • 2-3 Blatt A4 Cardstock oder Designerpapier {Stampin´UP! Cardstock in Himmelblau & Farngrün}
  • 1 Blatt Designerpapier {Allerliebst von Stampin´UP!}
  • Band nach Belieben, Stempelset, Stanze, Kleber, Enamel Dots {Stempel Quartett fürs Etikett & Stanze von Stampin´UP!}

Die Falzmaße für den 12er Cardstock

  • 8cm /  22,5 cm  { Inch: 3 1/8   – 8 7/8}
  • Blatt einmal drehen (im Uhrzeigersinn)
  • 9,5cm /  10cm /  20,2cm /  20,9cm  {Inch: 3 3/4  – 4 – 8 –  8 1/4 }

Minialbum

Mit dem falzen bist du fertig. Falze und biege einmal alles, damit es später auch passt.  Entferne (schneiden) die zwischenräume an den äußeren Klappen, sowie oben die überschüssigen Papierteile, Links und Rechts.  (siehe Foto – Hellblau und Dunkelblau dargestellt, Oben mit dem Kärtchen))

Nun geht es an die Verzierung. Dazu habe ich mir für die Innenseiten den A4 Cardstock zugeschnitten und wie auf den Bilder zu sehen – aufgeklebt.

Zusätzlich habe ich noch einen kleinen Briefumschlag gefertigt. {Envelope Punch Board von SU} Wie du letztlich das Album gestaltest, ist dir überlassen.

Für den Verschluss habe ich ein Band gewählt. Möglich ist aber auch: Klett oder Magnetverschluss. Ebenso muss das Band auch nicht – wie bei mir – im Albumrücken eingebracht werden, sondern kann auch Lose umgebunden sein.

*Ein Foto zur falz-orientierung liefere ich noch nach*

Minialbum aus Briefumschlägen

Ein ganz einfaches Minialbum aus Briefumschlägen

und wir beginnen direkt. Für das Minialbum benötigst du einige – entweder fertige – oder selbstgemachte Briefumschläge. Ich habe mich für die selbstgemachte Variante entschieden. Dadurch kann ich selber bestimmen, ob diese Farbig sein sollen und aus welcher Papierstärke.

Mini Album Briefumschläge aus stärkerem Papier (Ich meine Stampin Up hat um die 200 g/m²) finde ich empfehlenswert, da diese viel besser standhalten.

Du benötigst also Briefumschläge. Ich habe für mein Mini 8 Stück erstellt mit dem Envelope Punch Board (Papiergröße 20cm x 20 cm, Falz bei 8,6 cm / oder 3/8). Nach fertig Stellung werden die Spitzen der Umschläge (zum eigentlichen Verschließen) abgeschnitten. Übrig bleibt ca. 3,5 cm. (das kann aber jeder handhaben, wie man mag)

 

 

 

Nun werden die ersten zwei Umschläge an der Lasche, die übrig bleibt, aufeinander geklebt. Dies bildet die Basis. Darauf bauen wir auf. Immer nacheinander werden nun die restlichen Umschläge aufgeklebt. (Ich habe die Umschläge immer zugewandt geklebt – so dass die Öffnungen zueinander zeigen)

Damit es ein schönes Album wird, habe ich im Anschluss ein A4 Papier genommen und das Basis Album darauf geklebt, die überstehenden Rändern nach innen gefalzt und auf die ersten Umschläge festgeklebt. (Sieht man später durch aufbringen von DP nicht mehr – Außer man will es)

 

Und dann beginnt die Verschönerung. Ich fertige in der Regel ERST das Album und verschönere es im Anschluss. Für viele ist es einfacher, ERST Designerpapier etc. auf zu bringen. Das muss jeder für sich selbst wissen. Wie man es macht, ist egal, da die Laschen ja erhalten bleiben.

Damit es einfacher ist, das DP auf den Briefumschlag zu bringen, habe ich einen Briefumschlag aus einfachem Papier gemacht und die Rückseite abgetrennt – als Schablone. Klappt super.

 

 

Das Album ist als Fotoalbum gut zu nutzen, ebenso als Ideensammlung und auch Erweiterungen sind absolut kein Problem. Das macht dieses Mini wirklich unglaublich Flexibel und Fantastisch. Aufgrund der Größe, passt es auch in eine Handtasche 🙂

 

 

 

 

Wem das Zuviel zum Lesen ist, hier noch einmal eine Kurzfassung

  1. Briefumschläge {erstellen mit dem Envelope Punch Board}
  2. Verschlusslaschen kürzen auf ca. 3,5 cm {Spitze ab}
  3. Laschen aufeinander kleben {Briefumschlag Rückseiten zeigen zueinander}
  4. A4 Papier als Album Umschlag/ Cover aufkleben
  5. Album Basis ist fertig
  6. Verschönern

Und wen es interessiert, hier die Materialliste, die ich verwendet habe

Von Stampin´UP! ©:

  • Cardstock „Pastellfarben“ & IN Colors 2015-2017
  • Stanze „Karteireiter“
  • Stempelset „Kurz gefasst“ & „Bunte Blätter & Flockentanz“
  • DP „Monstermix“ (von 2014  – also nicht mehr erhältlich ^^) „First Editon“ (von 2012/2013 – nicht mehr erhältlich)

Von anderen Herstellern:

  • DP „Twilight Collection“ von pinkpaislee, „vintageCHARM“ von ki, außerdem DP von AktionZudem natürlich Stempelkissen von Stampin`UP! & anderen, Charms von – weiss ich nicht woher usw.

 

Wie du siehst, hier lagern manchmal ältere Schätze *g* Designerpapier sammel ich wahnsinnig gerne, brauche aber lange um es dann endlich mal zu verwenden.

Vergiss nicht mein Angebot! Bis 31. Juli hast du noch Zeit eine Bestellung im Wert von 60€ bei mir zu machen. Dafür erhälst du von SU einen 6€ Gutschein, den du im August einlösen kannst. Zudem ist deine Bestellung Portofrei, wenn du über mich bestellst UND du erhälst die Enamel Dots Gratis obendrauf! – ABER NUR JETZT IM JULI-

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen