Anleitung: Windlicht mit Wasserschiebefolie

Waserschiebefolie besteht eigentlich aus zwei wesentlichen Elementen: die Folie und das Trägerpapier.

Und die nutzung ist an sich auch super simpel: Leg das Paper in Wasser und die Folie löst sich vom Träger.

Im übrigen, Nageltanten (Nageldesignerinnen) kennen diese Folie schon viel länger. Und bevor der Hype vor Kurzem ausgebrochen ist, war ich schon lange am grübeln, das so eine Folie doch eigentlich toll wäre – um sich zb. auch selber Bildchen/ Motive für die Nägel zu machen… Tja, und da ist sie. Schon lange auf dem Markt und wir mussten wieder eeeewig warten *kicher*

 

 

 

 

 

 

 

Damit das aber auch was wird, hier ersteinmal die Liste, was du alles brauchst:

♥  Wasserschiebefolie (zb. bei Amazon/ Ebay erhältlich)

♥ Sprühkleber (ich habe matten geholt)

♥ Drucker (achte darauf, welche Folie du holst! Es gibt sie für Laser & Tintenstrahl)

♥ Schere

♥ Wanne/ Tablett mit etwas Wasser

♥ Einen möglichst fusselfreien, weichen Lappen

♥ Gegenstand (Tasse, Einmachglas etc.)

So gehst du vor:

♥ Drucke dir dein Motiv auf die Folie auf – achte dabei, das du sie richtig rum in den Drucker legst (die Folienseite ist glatt/ glänzend, die Rückseite halt Papier)

♥ Schneide das Motiv eventuell noch zu (Achte darauf, das die Folie nicht übersteht, das gibt Falten)

♥ Das Motiv wird nun mit Lack eingesprüht (Achtung, genug Abstand – sonst gibt es Lacknasen!)

♥ Gut trocknen lassen (föhn hilft) ♥

♥ leg die Wasserschiebefolie ins Wasser, am besten mit der Folie nach unten – Papier nach oben

♥ warte ca. 20 Sekunden und teste, ob sie sich schon abschieben lässt

♥ leg die Folie vorsichtig auf den Träger (Gegenstand) auf und

♥ glätte sie vorsichtig direkt mit dem Lappen

Die Folie lässt sich noch eine Weile realtiv gut (aber vorsichtig) schieben und Lufteinschlüsse lassen sich noch gut heraus bekommen.

ist sie aber trocken: Ist kein Schieben und Ausbessern mehr möglich.

Auch wenn der Lack darauf ist, denke ich nicht, das diese Folie einer Spülmaschine standhalten wird. Also bitte nur mit einem feuchten Lappen säubern – wenn nötig.

Und bitte lass dich nicht direkt entutigen. Wasserschiebefolie trocknet sehr schnell – ich habe das verhindert, da ich den Lappen angefeuchtet habe und der Folie immer wieder Wasser aufträufelte.

Wenn sie einmal verknuddelt – ist es meist vorbei. Dieses wieder zu lösen ist äußerst schwer bis unmöglich. Also sehr, sehr sorgfältig arbeiten – insbesondere, wenn man damit zb. Windlichter macht 😉

Schreibe einen Kommentar